Armer Thorpedo

Was lese ich da im Rahmen der Schimm-WM auf Spiegel-Online?
Die französische Sporttageszeitung "L'Equipe" hat unterdessen gegen den zurückgetretenen Schwimm-Superstar Ian Thorpe einen Dopingverdacht erhoben. Auf der Internetseite der Zeitung heißt es, bei dem 25 Jahre alten Australier sollen bei einem Test im Mai 2006 erhöhte Testosteron- und Wachstumshormonwerte festgestellt worden sein. Offenbar wegen "wissenschaftlicher Zweifel" sei der Fall aber als nicht positiv abgehakt worden. Der Weltverband habe nun jedoch beim Internationalen Sportgerichtshof Cas in Lausanne interveniert, um das Verfahren neu aufzurollen. Thorpe war in seiner Karriere fünfmal Olympiasieger geworden, holte elf WM-Titel und stellte 13 Weltrekorde auf. Am 21. November des vergangenen Jahres hatte er seinen Rücktritt erklärt.
Ich bin natürlich überzeugt davon, dass Ian ebenso wenig wie Lance Armstrong oder so verbotene Mittel genommen hat. Das würden die doch nie tun. Dass ich zurzeit sonst nichts über die Schwimm-WM schreibe, liegt übrigens nicht nur daran, dass Ian nicht mitplanscht. Viel mehr findet die in meinem geliebten Australien statt und da ticken die Uhren bekanntlich anders.

31.3.07 21:56

Letzte Einträge: Arminia Saison 08/09, Der Fall Kentsch, Jahreshauptversammlung Arminia, Der Könich is wech, Nicht mehr soo lange, Auf dem anderen Blog

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Werbung